Holiday in Holidays

Das Wochenende war natürlich mal wieder viel zu kurz und das Wetter eigentlich zu schön zum Studieren. Die Uni startete aber am 20. März mit der ersten offiziellen Vorlesung. Zumindest Anfang der Woche studierten wir also fleißig. 😉 Da es aber sooo warm war, hatten wir große Eis-Gelüste. Mehr durch Zufall entdeckten wir bei Megges den Frozen Coke/Fanta Mc Spider. Laut Bild war das ein Slushy aus Cola oder Fanta aus dem sich dem Anschein nach Eis befand. Und das Ganze für nur 2 Dollar! Und tatsächlich: Die verkaufen hier einfach Slushy mit Softeis obendrauf! Klingt verrückt, ist aber lecker. 😃

K1024_20170329_140009
McSpider

An dieser Stelle muss ich erwähnen, dass der McSpider die vermutlich günstigste Investition in dieser Woche war. Da wir ja mittlerweile ein australisches Bankkonto haben, ist Geld ausgeben so schön einfach… und das können wir (leider?! 😃) auch ganz schön gut. Jedenfalls haben wir diese Woche gleich zwei, wie wir so gerne sagen, Urlaube im Urlaub gebucht. 😊 Zum einen fliegen wir Mitte April für vier Tage zum Ayers Rock und nach Alice Springs! Juhu, Outback! Geschockt waren wir hier leider mal wieder über die Preise, besonders für den Flug. Da Alice Springs leider irgendwo im nirgendwo liegt, muss man dorthin nun mal fliegen. Aber wir sind uns sicher, dass sich jeder Dollar lohnen wir! (Wir berichten dann natürlich 😊). Zum anderen kamen wir am Donnerstag nach unserem Wocheneinkauf zufällig an einem Reisebüro vorbei. Da wir auch schon länger über einen Urlaub (im Urlaub) in Neuseeland nachgedacht haben, kam uns diese Gelegenheit doch wirklich entgegen. Die super freundliche Mitarbeiterin gab uns viele Ideen und Tipps, allerdings fanden wir bei einer anschließenden Eigenrecherche deutliche günstigere Angebote für Flüge und Reisemöglichkeiten. Nun ja, was soll ich sagen, keine Stunde später hatten wir spontan unseren Flug gebucht. 😃 Im Juni gehen wir also für 11 Tage nach Neuseeland! Juhu!

Nach so vielen Ausgaben muss jetzt dringend wieder Geld her. Also machten wir uns am Freitag auf zur Jobsuche. Dabei hatten wir tatsächlich auf Anhieb Glück. Eine Hundetagesbetreuung nur ein paar Häuser weiter braucht Hilfe beim Hunde baden und pflegen. Da haben wir natürlich sofort zugesagt – Hundis! 😊 (Allerdings wurde unsere Hilfe bisher noch nicht gebraucht, wir stehen momentan noch in den Startlöchern). Fleißige Blog-Leser wissen ja auch bereits, dass wir quasi unseren Traumjob gefunden haben: Wir konnten uns als Probanden für eine Marktforschungsstudie für eine neue Schokoladen-Sorte bewerben. Genau unser Ding: drei Tage jeweils eine Stunde Schokolade testen – für 130 Dollar, yeah! 😊 Nach so einem erfolgreichen Tag überlegten wir kurz ob wir noch was arbeiten sollten für die Universi… nein, wir sind an den Coogee Beach gegangen. 😊

Und schon stand das nächste Wochenende vor der Tür, yay! Am Samstag wurden wir zunächst von einem überdurchschnittlich gut gelauntem Mike überrascht, der singend die Wohnung putzte! 😃 Auf die Frage ob er denn merke, dass wir vor zwei Tagen bereits geputzt haben, meinte er nur: Nein, ich bin ein Mann, sowas merk ich doch nicht. – Na toll 😃 Nachdem wir uns fertig für den Strand gemacht hatten, verabschiedeten wir uns von ihm. Und wieder einmal überraschte Micky uns damit, wie süß er doch sein kann, hach! Die Unterhaltung war folgende: „Girls, did you put sunscreen on?“ „Yes“ „Good. I want to be a good daddy for you.“ – Hach, unser Australian daddy 😃

20170325_125703

Nachdem sich unsere Unterhaltung am Strand hauptsächlich um Essen und Cocktails drehte, wollten wir uns am Abend mal was gönnen (machen wir ja so selten). 😉 In Australien gibt es relativ strenge Regeln, was das Kaufen und auch den Konsum von Alkohol angeht. Zum einen bekommt man Alkohol nur in speziellen Bottle Shops (gibt’s aber fast an jeder Ecke) und zum anderen darf man ihn nicht in der Öffentlichkeit trinken. Und natürlich, wie so vieles hier, ist er relativ teuer… Nach einer kurzen Suche wurden wir aber doch beim regionalen Wein fündig, juhu, doch ein paar studentenfreundliche Preise. 😊 An der Kasse bekamen wir unsere zwei Freunde für den Abend in einer unscheinbaren brauen Papiertüte überreicht. Ganz unauffällig! 😃 Zumal am Wochenende sehr viele Leute auf einmal mit einer braunen Papiertüte in Form einer Wein- oder Bierflasche durch die Straßen laufen – da weiß natürlich keiner, was da drin ist. 😃 Jedenfalls gönnten wir uns zum Wein noch zwei Pizzen. Bei der Bestellung hatte Domino’s allerdings die zweite Pizza vergessen. Weil wir dann ein paar Minuten länger warten mussten, bekamen wir noch zwei Colas auf Haus! Yay, läuft mal wieder bei uns. 😊

Und wo schmecken Pizza, Wein und kostenlose Cola am besten? Richtig, natürlich am Strand! 😊 Da wir das Alkoholverbot ja mit unseren braunen Papiertüten nicht direkt brachen, konnten wir unser Abendessen hier wunderbar genießen. 😊

Als wir uns gerade mit unseren braunen Papiertüten angefreundet hatten, quatschten uns zwei Locals, Rabih und Maui, an. Nach dem üblichen Small Talk hatten wir eigentlich vor noch zum Tanzen weiterzuziehen, aber irgendwie verquatschten wir uns dann doch mit den Beiden. Also setzten wir uns direkt unten ans Meer, Linh und ich erfreuten uns weiter an unserem Papiertüten-Getränk (die anderen beiden mussten Auto fahren) und zusammen verbrachten wir einen lustigen Samstagabend am Strand.

Da wir uns gut mit den beiden verstanden beschlossen wir noch ab Abend, am nächsten Tag gemeinsam einen Ausflug nach Wollongong zu machen. Wollongong ist eine kleinere Stadt südlich von Sydney. Auf dem Weg dahin verköstigte uns Rabih freundlicherweise mit Eis, Energydrinks und Nüssen! Nüsse, muss man wissen, sind hier ebenfalls sehr teuer. Das war wieder mal ein, im wahrsten Sinne, gefundenes Fressen. 😊

Schon der Weg nach Wollongong war sehr beeindruckend. Bereits kurz nach der Stadt fuhren wir durch einen dichten Wald des Royal National Parks und fühlten uns sofort in den Dschungel hineinversetzt. Doch der Anblick wurde noch überboten. Am Ende des National Parks wartete der Otford Lookout Point auf uns, ein Stück weiter der Baldhill Lookout Point. Für diesen Anblick hier fehlen uns bis heute die Worte. Da war es einfach SO schön, wie der Himmel auf Erden. Die Bilder können gar nicht gut genug zeigen, wie schön es dort war. Wirklich unvergesslich!

Nachdem wir hier ausgiebig den Anblick genossen hatten, ging es schließlich weiter nach Wollongong. Hier gefiel es uns besonders am kleinen Hafen und am Leuchtturm, wo wir einen kleinen Spaziergang machten. Leider neigte sich der Tag dann auch schon dem Ende zu, sodass wir langsam aber sicher wieder den Heimweg antreten mussten.

Da wir uns den ganzen Tag quasi nur von Eis und Nüssen ernährt hatten, hatten wir am Abend ziemlich Hunger. Rabih wollte uns vorher allerdings noch mit seinem ganz tollen neuen Auto beeindrucken, mit dem er leider überhaupt nicht fahren konnte. Da wir wenig beeindruckt waren, spielten wir zwischenzeitlich lieber mit der Nachbarskatze. 😃 Sorry mate, failed! Danach kamen wir zum Glück dann endlich in einem libanesischen Restaurant an. Leider musste Rabih auch hier wieder beweisen, was für ein Voll-Proll er ist, was uns ja spätestens nach der „schaut mein tolles Auto an“-Aktion klar wurde. Jedenfalls schämten wir uns nicht schlecht, als er sämtliche Kellnerinnen verscheuchte und tausend Extra-Bestellungen machen wollte. Das war sowohl uns, als auch den Bedienungen peinlich, die sich dann sogar bei uns entschuldigten. 😃 Nach einer unnötig komplizierten Bestellung bekamen wir endlich Essen! Und das war wirklich sehr gut, yummy 😊

20170326_194419.jpg
Das heiß ersehnte Essen 😀

Und so ging ein wiedermal aufregendes Wochenende zu Ende. Am Abend fielen wir sofort ins Bett. Am Montag sollte ja dann wieder der Uni-Alltag starten.

Tanja

Advertisements

Ein Kommentar zu „Holiday in Holidays

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s